FAQFAQ SuchenSuchen MitgliederlisteMitgliederliste ProfilProfil RegistrierenRegistrieren LoginLogin

Markierungen in Kompasskarte

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht -> Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
korona



Anmeldedatum: 10.08.2013
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 10.08.2013, 10:44    Titel: Markierungen in Kompasskarte Antworten mit Zitat

Hallo,

ich nutze seit einiger Zeit die Kompasskarte in ape@map und bin insgesamt auch recht zufrieden damit. Es gibt jedoch eine Sache, die mir vor allem in Deutschland auffällt und die ich als recht störend empfinde, und das ist das Erkennen und Auffinden von Wanderwegemarkierungen.

So sind einerseits die Wandermarkierungen nur in der höchsten Zoomstufe erkennbar, was die Übersichtlichkeit erschwert. Zumindest in der Zoomstufe -2 und -4 sollten meiner Meinung nach die Zeichen oder Nummern noch erkennbar sein. In der Online-Karte von Kompass (siehe: http://www.kompass.de/online-karte.html ) ist dies finde ich ganz gut dargestellt, so dass es auch bei einem größeren Maßstab (z.B. 1:50000) noch übersichtlich ist.

Eine andere Sache betrifft die "Häufigkeit" der Markierungen. Während im Alpenraum die Nummern der Wege relativ oft angegeben und der Verlauf der Markierung somit gut erkennbar ist, ist dies in anderen Gebieten Deutschlands leider nicht so gut möglich.

Zur Verdeutlichung möchte ich ganz gerne auf ein Waldstück namens Poisenwald (Koordinaten: B: 50°58'50'', L: 13°41'39'' , Mittelpunkt der Karte war bei meinen Beobachtungen die Wegkreuzung "Steinerner Tisch") in Bannewitz nahe Dresden verweisen. Falls es erlaubt ist (Urheberrecht), einen kleinen Ausschnitt aus der Kompass-Online Karte und aus der ape@map net.Kompass-Wanderkarte zur Gegenüberstellung zu veröffentlichen, würde ich dies gerne zum besseren Verständnis tun.
In der Kompass-Online-Karte ist jeder als Wanderweg markierte Weg mit einer Markierung versehen, in der ape@map Karte dagegen gar keiner. In der ape@map Karte befindet sich zudem ein Schreibfehler (Polsenwald statt Poisenwald), die Bushaltestelle, welche in der Online-Karte eingezeichnet ist, fehlt auch. Zudem ist der Wegeverlauf teilweise anders, in ape@map als Wanderweg markierte Wege sind in der Online-Karte normale Forstwege und andersrum.

Woher kommen diese großen Unterschiede?
Warum ist die Wanderzeichenmarkierung bei ape@map viel sporadischer als bei der Online-Karte? Ich dachte, dass beide auf dem gleichen Kartenmaterial beruhen.
Sind hier Veränderungen geplant?

Vielen Dank für die Antworten.

Viele Grüße

korona
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
korona



Anmeldedatum: 10.08.2013
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 11:31    Titel: Vergleichsbild Antworten mit Zitat

Da bis jetzt noch keine Antwort gekommen ist und das ganze allein aufgrund des Textes vermutlich schwer nachvollziehbar ist, habe ich anbei das Bild als Vergleich eingefügt.
Das Copyright der Karte liegt beim Kompass-Verlag. Falls eine Veröffentlichung aufgrund von Urheberrecht nicht gewünscht ist, kann ich das Bild jederzeit entfernen, ich bitte dann um eine kurze Nachricht.

Nun der Vergleich der beiden Karten. Links ist die ape@map Kompass Komplett, rechts die Kompass Online-Karte.

http://s1.directupload.net/images/130810/krsivciy.png
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Obelix



Anmeldedatum: 31.05.2012
Beiträge: 151

BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Woher die Unterschiede genau kommen, kann ich leider nicht sagen.
Eine Vermutung ist jedoch, beim Preis anzusetzen:

Die Kompass Wanderkarte auf DVD kostet z.B. in dieser Edition http://shop.kompass.de/kompass-karten/digital/kompass-digitale-karten-ueber-die-alpen-von-muenchen-bis-zum-gardasee-und-vom-bodensee-bis-zum-salzkammergut-3d-digitale-karten_pid_787_22578.html
100 €, während die ganze Kompass Komplett Karte für apemap mich 19,90 € gekostet hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
korona



Anmeldedatum: 10.08.2013
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Obelix,

danke für die Antwort.
So wie ich es bis jetzt verstanden habe ergibt sich der große Unterschied u.a. deswegen, dass die Karte bei ape@map nur online verfügbar ist und nicht als DVD verkauft wird. Zudem kann ich die ape@map Karte nicht in anderen Kartenprogrammen wie zum Beispiel OziExplorer verwenden. Und dann gibt es ja auch noch die Einschränkung, dass nach zwei Jahren das Mobiltelefon nicht mehr gewechselt werden kann.
Das soll jetzt keine Kritik an ape@map sein, lieber lebe ich mit den oben genannten Einschränkungen anstatt ein Vielfaches an Geld zu zahlen.

Das aber die Kartenqualität auch schlechter ist habe ich bis jetzt noch nicht gelesen, eher dass die ape@map Karte zum Beispiel bei den Höhenlinien deutlich detaillierter als die Kompass-Version ist. Und die Wanderwege in z.B. Südtirol sind ja auch vorbildlich mit Nummern markiert, es gibt wohl nur mit den Symbolen (z.B. grüner Punkt, roter Strich) Probleme bei der Darstellung. Wobei komischerweise auch das in Südtirol problemlos angezeigt wird.

Meine persönliche Vermutung ist dass es auch am "Kartenalter" liegen könnte. Ich glaube (bin mir aber unsicher) dass die Wegemarkierung der Online-Karte in Deutschland früher auch eher "mangelhaft" war und dies erst in den letzten Monaten besser wurde. Vermutlich auch in Anbetracht der bald erscheinenden Karte "Deutschland 3D".

Viele Grüße

korona
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
korona



Anmeldedatum: 10.08.2013
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 03.12.2013, 12:18    Titel: Erstes "Problem" gelöst Antworten mit Zitat

Hallo,

wie ich heute sehr erfreut feststellen konnte, wurde das "Problem", dass die Wandermarkierungen immer nur in der höchsten Zoomstufe erkennbar waren, gelöst. Nun kann man auch bei einem Maßstab von "1 km" (Anzeige in der Desktop Version) alle Wanderzeichen erkennen.
Zudem scheint mir die Karte insgesamt ein moderneres Aussehen bekommen zu haben.

Das Problem der schlechten "Markierung" der Wanderwege zum Beispiel im Raum Dresden in der apemap Karte im Vergleich zur Kompass Onlinekarte bleibt jedoch leider bestehen.

Vielleicht tut sich da ja noch was wenn die Kompass Deutschland DVD irgendwann erscheint (ursprüngliches Datum war Juni 2013, jetzt steht bei Amazon schon März 2014).

Ansonsten einfach in der Kompass-Onlinekarte den Weg mit dem neuen "Track zeichnen" Tool planen und dann in ape@map importieren. Zwar nicht die Ideallösung aber gut.

Viele Grüße

korona
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SchmidtCh



Anmeldedatum: 25.12.2013
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 05.01.2014, 18:57    Titel: Kompass Wanderkarten Antworten mit Zitat

Hallo Korona,

das Problem kenne ich auch. Und es geht mir wie Dir, dass ich im Großen und Ganzen mit den Kompass-Wanderkarten zufrieden bin. Aber offen gestanden suche ich auch nach einer anderen Lösung, weil mir aus meiner Wanderzeit vor apemap bekannt ist, dass die Kompass-Karten in Papierkarten ebenfalls deutlich ungenauer sind, als z. B. die Karten des Deutschen Alpenvereins oder die der Landesvermessungsämter. Es fehlen z. B. auch Starkstromleitungen. Von daher können die digitalen Formate wohl auch nicht besser sein. Aber Deine Beobachtung, was die Wegmarkierungen betrifft, stimmt mit meinen überein, und ich wollte heute eine ähnliche Mail schreiben.

Meine Frage also: Wer verwendet bei der Nutzung von apemap andere Kartenanbieter bzw. welche (genaueren) Karten können für Gesamtdeutschland, bzw. wenigstens Bayern (nicht nur Alpenraum) verwendet werden?

Freue mich über Eure Antwort und den weiteren Erfahrungsaustausch.
SchmidtCh
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans.maurer
Site Admin


Anmeldedatum: 15.12.2007
Beiträge: 1369
Wohnort: Fürstenfeldbruck

BeitragVerfasst am: 05.01.2014, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo @SchmidtCh

schon wieder ich, aber ich hab natürlich das gleiche Problem.
Da gibt es natürlich die verschiedensten Vorlieben und Meinungen.

Ich verwende dafür auch noch die OSCM-Wanderreiter.
Da sollte man die 10€ Lizenzgebühr pro Jahr wirklich noch ausgeben um diese "vernünftig" runterladen zu können. Man kann die Kartenteile mit dem apemap-Desktop runterladen. Wenn das quadratische Runterladen-Format ungünstig ist kannst du das auch in beliebigen Format mit "Mobile Atlas Creator" runterladen und dann in apemap-Deskop quasi einbinden.

Warum jetzt OSCM-Wanderreiter:
-- dort gibt es viele Details, die auf der KOMPASS-Karte nicht drauf sind
-- die sind sehr viel aktueller, da als Basis-Karte die OSM-Basis verwendet wird.
-- da die Beschaffenheit der Weg eingepflegt, was gerade beim Radfahren und Wandern auf Nebenstrecken sehr vorteilhaft ist.

Wodurch diese vielen Details die OSCM-Wanderreiter wieder recht unübersichtlich machen (die Beschriftungen sind auch recht klein)

Daher verwende ich zur groben Planung die KOMPASS-Karte. Zur genauen Detailplanung die OSCM-Wanderreiter-Karte. Zur Orientierung unterwegs, die KOMPASS-Karte. Wenns aber wirklich nicht mehr wie gedacht weitergeht dann auch mal ein Blick auf die OSCM-Wanderreiter-Karte.

OSCM-Wanderreiter findest du unter http://www.wanderreitkarte.de/

Viele Grüße

Hans
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SchmidtCh



Anmeldedatum: 25.12.2013
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 06.01.2014, 07:46    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Hans,

es ist wunderbar, dass es Dich gibt! Erneut vielen Dank! Aber ich kann inzwischen auch sagen, dass ich sehr dankbar bin, dass es Apemap gibt. Das Wandern macht einfach noch mehr Spaß!

VG
Christian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
korona



Anmeldedatum: 10.08.2013
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 06.01.2014, 21:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Christian und Hans,

persönlich nicht schlecht ist glaube ich die schon von dir angesprochene Karte des Landesvermessungsamts. Auf http://www.vermessung.bayern.de/freizeit/wanderwege.html gibt es dann die Wanderwege als Overlay zum Download.
Die gpx Dateien einzelner längerer und bekannterer Wanderwege kann man auch so runterladen und mit apemap verwenden.
Am besten einfach mal ausprobieren.
Die Alpenvereinskarten gibt es meines Wissens nach auch digital, für 2014 scheint eine Neuauflage der DVD geplant zu sein. Diese Karte hat ein ähnliches Format wie die Kompass-Karten haben und ist deshalb auch mit apemap kompatibel.
Somit bietet Bayern sogar erfreulich viele alternative Möglichkeiten.

Viele Grüße

korona
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hans.maurer
Site Admin


Anmeldedatum: 15.12.2007
Beiträge: 1369
Wohnort: Fürstenfeldbruck

BeitragVerfasst am: 07.01.2014, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo @korona

leider muß ich sagen, daß man diese Tracks unbedingt vorher genau anschauen sollte. Habe schlechte Erfahrungen damit gemacht, daß Stücke einfach fehlen und wie es auch immer wieder vorkommt, ein Radlweg mit zugehöriger gpx-Datei und der Bezeichnung "Bodensee-Koenigssee-Radweg_Lindau-Schoenau_a_Konigssee_Bayernnetz_fuer_Radler" hat den Beginn nicht am Bodensee sondern am Bodensee. Wenn man vom Bodensee zum Königssee nachradln will sollte man ihn mit einem entsprechenden Programm z.B. mit GTA umkehren.

Gruß

Hans

PS.: stelle gerade fest apemap kann am Smartphone den Track auch umkehren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Foren-Übersicht -> Allgemein Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de